über Chemtrails und wie man sie los wird

Kristallstättenausbildungszentrum-Qatar

 

im Auftrag der ARCTURIANER

über Chemtrails und wie man sie wieder los wird

Hier in diesem Bericht sind sehr viele Details zu den Chemtrails beschrieben, die magischen Minidipolantennen, die zu Manipulationszwecken verwendet werden, werden hier als "Dümpel" beschrieben und können auch Gedanken, Emotionen und Worte übertragen. Die  mit den Chemtrailsausgebrachten Chemikalien, die sich als Pilz im menschlichen Körper oder um und in Pflanzen ausbreiten, um die Dümpel zu verankern, sind die hier als eigentliche Chemtrails beschriebenen

Kondensstreifen mit chemischen Zusätze

Als Chemtrails (engl. etwa Chemie-Spuren) bezeichnet man Kondensstreifen aus speziellen chemischen Zusätzen. Laut den Anhängern der Chemtrails-Theorie werden jeden Tag Unmengen von Chemtrails in der oberen Troposphäre versprüht. Der genaue Zweck dieser Maßnahmenwird verheimlicht, wobei man aber meist davon ausgeht, dass die Chemtrails die Sonneneinstrahlung vermindern und die Globale Erwärmung kompensieren sollen. Die Anhänger der Chemtrails-Theorie verurteilen diesen Vorgang, da die versprühten Chemikalien sehr starke negative Wirkungen an Mensch und Natur hätten. 

 

Verwendung offizieller Chemtrails 

Im Allgemeinen werden die offiziellen Chemtrails nicht als solche bezeichnet.

Flugshows

Die bekannteste Anwendung von Chemtrails ist die Einfärbung von Kondensstreifen bei Flugshowvorführungen. Hierbei wird hinter das Triebwerk eine Patrone mit Farbpulver angebracht, die vom Piloten geöffnet wird.

Hagelflieger

In Süddeutschland und Österreich sind in den Sommermonaten sogenannte Hagelflieger bei besonderen Wetterlagen im Einsatz, die Silberiodid fein verteilt möglichst genau unter die Gewitterwolken sprühen. Die AgI-Moleküle werden mit den dort herrschenden starken Aufwinden in große Höhen gebracht und vervielfachen die Zahl der vorhandenen Kondensationskerne, die zur Bildung von Wassertröpfchen erforderlich sind. Regen bzw. Hagel werden dadurch nicht - wie vielfach angenommen - verhindert, eswird lediglich die Zahl der Wasser- bzw. Eiströpfchen stark erhöht und die Hagelkörner sollen nicht jene Größe erreichen, ab der sie große Schäden in der Landwirtschaft, an Gebäuden, Fahrzeugen u. dgl. anrichten können. Da der Einsatz von Hagelfliegern beträchtliche Kosten verursacht, werden sie in Österreich nur in Gebieten mit Spezialkulturen, vorwiegend im Weinbau, eingesetzt. Die Piloten sind bei gewitterträchtiger Wetterlage permanent im Einsatz und verfolgen mit Hilfe des Regenradars die Wolkenentwicklung über ihren Einsatzgebieten. Mit kleinen aber bulligen ein- bis zweimotorigen Propellermaschinen versuchen sie dann, möglichst genau unter den aufsteigenden Gewitterturm (Cumulonimbus) zu fliegen und dort das Silberiodid aus zwei unter den Tragflächen angebrachten Brennern zu versprühen. Sie setzen sich dabei einem nicht unerheblichen Risiko aus, da die Turbulenzen unter diesen Gewittertürmen enorm sind (Vertikalgeschwindigkeiten bis zu 150 km/h).

Nach einem ähnlichen Prinzip können Regenwolken auch gezielt zum Abregnen gebracht werden, dieses Verfahren wurde in der Vergangenheit einige Male (z.B. Moskauer 1. Mai-Paraden) eingesetzt, um Großveranstaltungen vor Regen zu bewahren.

Fuel-Dumping

Mit Fuel-Dumping wird der Vorgang des Ablassens von Kerosin in Notfällen bezeichnet. Um bei Notlandungen das Landegewicht zu verringern und eine mögliche Brandgefahr bei Notlandungen zu minimieren, wird in solchen seltenen Fällen in der Luft das Kerosin aus den Tanks über spezielle Auslassdüsen abgepumpt; dieses verteilt sich in der Atmosphäre und kann für einige Zeit vom Boden aus als Kondesstreifen erkennbar sein.

Löschflugzeuge

Löschflugzeuge sind speziell zur Waldbrandbekämpfung mit Tanks ausgerüstete Flugzeuge welche Wasser oberhalb der Brände abwerfen. Das Löschwasser kann dabei mit speziellen Chemikalien versetzt sein, um die Wirkung zur Brandbekämpfung zu erhöhen. Z.B. kann durch Tenside die Oberflächenspannung von Wasser verringert werden, wodurch das Wasser das Brennmaterial besser benetzt und die Sauerstoffzufuhr verringert. Solche Chemikalien können eine deutliche Verfärbung des abgeworfenen Löschwassers bewirken. Für gewöhnlich können Löschflugzeuge aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer niedrigen Einsatzhöhe deutlich von jenen die den inoffiziellen Chemtrails zugeschrieben werden unterschieden werden. Dennoch haben Bilder von Testflügen von speziell zur Waldbrandbekämpfung von Evergreen International Aviation umgerüsteten Boeing 747, dem "Evergreen Supertanker",

den Verdacht erweckt, es könnte sich hierbei um ein Chemtrail-Sprühflugzeug handeln.

Lokale Wettermanipulation

Einige heben hervor, dass hinter dem Chemtrail-Projekt besonders das US-Militär stünde, weshalb die Chemtrails wohl auch für lokale Wettermanipulation eingesetzt würden.

Begründet wird dies oft mit dem auftreten merkwürdiger Wetterlagen bei Einsätzen des Militärs (vgl. oben Hagelflieger).

BC-Waffentest

Die Auswirkungen von biologischen und chemischen Waffen lassen sich nur äußerst schwer beurteilen, da ihr Einsatz international geächtet wird und deshalb nur wenige, meist schlecht dokumentierte Fälle bekannt sind. Auch gibt es Bestrebungen BC-Waffen zu entwickeln, die die Opfer nur kampf- bzw. arbeitsunfähig machen. Das Ausbringen solcher Kampfmittel über eigenen Städten könnte als Test genutzt werden, allerdings ergeben sich hier wieder die Probleme der Luftverdünnung und Dosierung, wie sie im vorhergehenden Abschnitt angesprochen wurden.

Mind Control

Es heißt, daß Chemtrails auch zur Versprühung psychisch aktiver Mittel und anderer Drogen dienen könnten. Dies setzt voraus, dass die Substanz über externe Düsen verprüht werden, da solche Verbindungen nicht hitzebeständig sind. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass eine ausreichende Dosierung bei der Verdünnung in der Luft erreichbar wäre, insbesondere dann, wenn es sich um Flugzeuge in 10 km Höhe handelt. Viel wahrscheinlicher erscheint es, dass kleinere Flugzeuge, wie sie z.B. in der Landwirtschaft zum Besprühen von Feldern eingesetzt werden, solche Substanzen in sehr geringen Höhen ausbringen, in denen sich aber keine Kondensstreifen bilden. Ein solches Versprühen wäre allerdings auch sehr auffällig. Selbst wenn die Droge in extrem kleinen Mengen wirksam wäre, wäre eine angepasste Dosierung nicht möglich, da Wetter und die individuelle Dosis den letztendlichen Effekt unberechenbar mache.

Düppel

Bei Düppeln, Chaff oder Window handelt es sich um ein Täuschmittel, das Radargeräte stört. Düppel bestehen meist aus metallbedampften, hauchdünnen Kunstfasern oder leitfähigen Kohlefasern. Anfangs wurden für diesen Zweck Stanniol-Streifen verwendet. Düppel werden in der Luft verteilt und fungieren als Dipolantenne, die die Radarstrahlung reflektieren, sofern ihre Länge mit der wellenlänge des Radarstrahls korrespondiert, d.h. einem Vielfachen der halben Wellenlänge entspricht. Da nun sehr viel Radarstrahlung zurückgeworfen wird, lassen sich massive Objekte (Flugzeuge, Hubschrauber) schwerer lokalisieren. Um die von Flugzeugen reflektierte Strahlung von der der Düppel zu trennen, wird heute in modernen Anlagen der Dopplereffekt ausgenutzt, mit dem man die Geschwindigkeit des Objekts bestimmen kann, dass die Radarstrahlung reflektiert. Düppel werden als Ursache von sogenannten Geisterwolken gesehen, welche nur auf dem Wetterradar existieren. Zudem sind es diese Düpel, die mit einem chemischen Pilz versehen sind, Wenn diese Düppel durch die entsprechenden Wetterlagen zur Erde regnen und der Pilz auf die Erde trifft, fängt dieser an zu wachsen und sich auszubreiten, hangelt sich an Stämmen und Grashalmen in die Erde umschließt dort den Wurzelbereich und bringt so die Pflanzen zum absterben. Die Pilzsporen sind zum Teil so mikroskopisch klein, dass sie über die Haut auch in den menschlichen Körper gelangen können und sich dort über die Blutbahnen langsam ausbreiten, der Pilz breitet sich im ganzen Körper aus und bringt ihn langsam zum absterben, wächst der <Pilz erst eimal aus der Haut heraus, ist es bereits zu spät, durch die metallbedampften hauchdünnen Kunststofffasern können die Menschen über Satellit mit Fremgedanken und -emotionen manipuliert werden.

Bundestag Drucksache 16/2220, S. 20ff Information zum Einsatz von Düppeln im Jahr 2005 ist leider nicht mehr online

 

 

Wir ARCTURIANER möchten alle Menschen darüber informieren, wie man vom Düppelpilz-Befall befreit werden kann. Tausende von Menschen sind inzwischen  betroffen. Die Chemtrails, die wir als Kondensstreifen am Himmel sehen können, sind vollerDipolarantennen und magischer Pilzsporen, welche Al und Ba enthalten. Wenn diese durch Regen zur Erde sinken und auf den Körper eines Menschen treffen, der gegenüber der NASA magische Verträge hat, z. Bsp.  durch anschauen oder lesen jedwelcher Nachrichten, die von der NASA stammen, z.Bsp. über Sonnenfinsternisse,Kometen oder ähnlichem, aus dieser oder früheren Inkarnationen, können sich diese Chemtrails im Körper einnisten, Die Dipolarantennen werden dabei auf den Ebenen eingebettet, die Pilzsporen wachsen und verbreiten sich gitternetzartig durch den ganzen Körper, sofern dieser übersäuert ist und magischen Metalle, wie Quecksilber (Amalgamfüllungen), Zink (in Wund- und Heilsalben)oder Aluminium (in Deos) gespeichert hat. Al und Ba bringen diese Düppel ja gleich selbst mit. Über die Dipolarantennen können Gedanken und Emotionen übertragen werden, um den Menschen zu manipulieren.

Die Pilzsporen können wieder verschwinden, wenn man auf basische Nahrung umstellt und zu jeder Speise einen Eßlöffel Natron hinzugibt. Außerdem muss der physische Körper entgiftet und von allen magischen Metallen befreit werden. Sofern die magischen Verträge nicht aufgelöst werden, muss  das Natron den Rest des Lebens eingenommen werden.

 

 Eine Zusammenarbeit mit Ärzten, die Erfahrung mit Düppeln haben, halten wir für sehr wichtig. Eine laufende ärztliche, (psycho-) therapeutische Behandlung soll nicht

eigenständig unterlassen werden; dies ist ggf. mit dem  behandelnden Arzt oder Therapeuten zu besprechen.

 Es werden keine Heil-Versprechen gegeben, sodass  keine falschen Hoffnungen geweckt werden.

 

 

Wenn du von Düppeln betroffen bist, (es entstehen dabei wie kleine Beulen auf dem Körper), kannst du dich gerne melden. Wir ARCTURIANER schauen dann, welche Entgiftungsmitteln und welche Nahrungsmitttel für dich die rilchtigen sind.

 

In ELEXIER

die ARCTURIANER

AN'ANASHA, AN'ANASHA, AN'ANASHA