Der inkarnierter Mensch - Die Hohe Lichte Seele


Kristallstättenausbildungszentrum-Qatar

 

im Auftrag der ARCTURIANER

Der inkarnierte Mensch - Die Hohe Lichte Seele

der Lichtkörper - die Aura - die Aspekte - die Merkaba - die Antakarana - die Pranaröhe - die Ebenen - das spirituelle Rad

der inkarnierte Mensch:

ursprünglich kamen die 144.000 Seelen noch in Lichten Körpern, d.h. Energiekörpern aus Licht, zur ERde, im Laufe der Zeit verfestigten sich diese Energien zu einem festen Körper und wurden durch die Kundalini mit soviel zusätzlichen festen Stofen (magischen Energien) verbunden, dass der sozusagen undurchlässig wurde. Dieser Körper starb irgendwann ab, meist, wenn die Chakren komplett verschlossen waren, durch die Feststoffe.

die Merkaba:

die Merkaba einer Seele besteht aus den 18 Aspekte, diese bilden jeweils zwei Sterntetraeder, den männlichen und weiblichen, um mit der Merkaba zu reisen, müss die Pranaatmung aktiviert werden, die männlichen und weiblichen Energien müssen ausgeglichen werden und dann müssen die beiden Sterntetraeder aktiviert werden, wodurch diese gegeneinander zu routieren beginnen, die Aspekte legen sich an die waagerechten und senkrechten Mittelaspekte an. Das sieht dann aus wie ein Ufo, so wie es die Menschenkennen.

Die Hohe Lichte Seele:

Die Hohe Lichte Seele wurde meist durch zwei andere Seelen erschaffen und wie geboren, meist durch den männlichen und weiblichen Aspekt einer Zwillingsseele. Diese Hohe Lichte Seele erhielt Aspekte mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die auch die Merkaba bildeten, damit die Seele reisen konnte. Die Chakren pulisiersten und nahmen Lichtnahrung auf. Durch das Stirnchakra konnte sie sehen. Ansonsten bestand sie einfach aus Licht, aus Lichten Ernerigen.

die Antakarana:

dies ist der Teil, der euren Kopf umfasst, sowie das Gehirn und die Zirbeldrüse, die aktiviert sein muß, damit die Seele denkt.

der Lichtkörper:

Eine Hohe Lichte Seele konnte ihre Energien, also ihr Licht so verdichten, dass dadurch eine Form ersichtlich wurde, ähnlich wie unser physischer Körper, nur eben rein aus Licht und immer pulsierend, die Form war immer menschenählich, nur volllkommener, doch es konnte auch jeder andere Körper angenommen werden, was dunkle Seelen oft taten, diese waren auch mehr wie Schatten wahrnehmbar, denn Licht pulsierte kaum noch durch sie. Der Lichtkörper zeigt die wahre Schönheit einer Seele.

Die Pranaröhre:

Die Pranaröhre, ist ähnlich, wie eine Röhre, die sich um den menschlichen Körper legt und den Verbindungsaspekt umschließt, so dass der Körperliche Aspekt beim Reisen mit der Merkaba aufrecht erhalten werden kann. Sie ist auch mit der Antakarana verbunden und den Chakren. Durch die Pranaröhre wird über ein Chakra die Lichtnahrung aufgenommen und von dort in den Lichtkörper geleitet, wo sie von einem Engel eingebettet wird. Diese Engel sind derzeit die ARCTURIANER.

Die Aura:

Die Aura eines Menschen, ist der Teile der Seele, der sichtbar ist, der Rest an Licht, der einfach den physischen Körper überragt, da die eigentliche Seele viel größer war, als der physische Körper zeigt, deshalb muss auch der Lichtkörper wieder auf über 100% ausgedehnt werden, um wieder die größe der ursprünglichen Seele erhalten zu können und sich der Schwingung der jeweiligen Diemsnion anpassen zu können. Die Aura zeigt meist die Farbe der jeweiligen Frequenz, zu der eine Seele gehört.

die Ebenen:

jeder Mensch hat vier Ebenen, die spirituelle, die äußerste Ebene, die mentale, die gedankliche Ebene, die emotionale, die Gefühlsebene und die körperliche Ebene. Die mentale und die emotionale Ebene wurden erst in der Zeitepochen von Atlantis eingebettet, damit die Menschen, dies sich vom Göttlichen Liebesband abgetrennt hatten, überhaupt wieder Gefühle empfinden konnten. Über die sprirtuelle Ebene konnte man Kontakt zu seinen Höerhen Selbsten erhalten. 

Die Aspekte:

Jede Seele erhält mindestens 18 Aspekte, die die Merkaba bilden, je nach Aufgabe auch mehr. Zu den 18 Aspekten gehören:

der körperliche Aspekt,

der Seelenaspekt,

der Weisheitsaspekt,

der Erwachensaspekt,

der Fähigkeitsaspekt,

der Engelsaspekt,

der Logische Aspekt,

der Erneuerungsaspekt,

der Verbindungsaspekt,

sowie weitere Aspekte, die du während der Ausbildung zum Avatar auf Erden kennenlernen wirst.

Das spirituelle Rad:

dies ist ein Rad, mit 144.000 Blütenkelche, in welche Energien eingespeichert wurden, wird es in Schwung gesetzt, fließen die Energien auf die Aspekte. Der Mensch ist müde, wenn diese Energien aufgebraucht sind.